Videosonntag: Im Zeitraffer durch die Geschichte der Kriegsberichterstattung

Zunächst ein Dank an alle, die auf den letzten und abschließenden Teil meines Essays über Kriegsfotografie warten. Nein, die Serie ist nicht vergessen, aber aus persönlichen Gründen konnte ich leider den Text noch nicht fertig schreiben. Aber, um einen bekannten apokalyptischen Prediger zu zitieren: Das Ende ist nah! 😉

Als kleine Überbrückung ein kurzes, aber sehr gut gestaltetes Video über die Geschichte der Kriegsfotografie.

Videosonntag: Porträt der Pulitzer-Preisträgerin Anja Niedringhaus

Vor ziemlich genau 5 Jahren wurde die weltbekannte Fotografin Anja Niedringhaus in Afghanistan ermordet. Oft wurde sie als „Kriegsfotografin“ bezeichnet, was ich deswegen ungern tue, weil das nur ein Aspekt ihrer fotografischen Arbeit war (man könnte sie genauso als „Sportfotografin“ oder „Menschenfotografin“ charakterisieren).

Ein problematischer beruflicher Aspekt wird in der Doku von Katja Deiß angesprochen: Die Rolle der „embedded journalists“. Dazu wird es demnächst einen eigenen Beitrag hier auf complexityinaframe geben.

Sehenswert: „Liebe am Werk“ über Capa und Taro

ARTE hat heute (17.4.) zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt eine sehenswerte Dokumentation über Robert Capa und Gerda Taro ausgestrahlt.

Zum Glück ist der Beitrag noch eine Zeit auf der ARTE-Mediathek zu sehen. Und noch ein Tipp: Im gleichen Format („Liebe am Werk“) gibt es am 28. April 2019 um 16.25 Uhr eine Doku über Lee Miller und Man Ray!

https://www.arte.tv/de/videos/079434-002-A/liebe-am-werk/

Ein gutes, erfolgreiches,gesundes und kreatives Jahr 2019! Und ein Video!

Liebe Freundinnen und Freunde von complexityinaframe – zunächst möchte ich euch anlässlich des heutigen Jahreswechsels ein gutes, erfolgreiches, gesundes und kreatives neues Jahr wünschen.

Wenn ihr jetzt gleich ein tolles Video sehen wollt, scrollt hinunter. Wer Lust hat, sich meine selbstkritischen Kommentare zum vergangenen Jahr zu vergönnen, kann auf eigene Gefahr weiterlesen. „Ein gutes, erfolgreiches,gesundes und kreatives Jahr 2019! Und ein Video!“ weiterlesen

Videosonntag: Lisette Model

Ab 5. Dezember zeigt die Westlicht-Galerie in Wien eine Werkschau dreier großer Fotografinnen: Lisette Model (1901-83), Diane Arbus (1923-71) und Nan Goldin (*1953).

Die in Wien geborene Lisette Model hat einen sehr eigenwilligen Porträtstil entwickelt, viele ihrer Bilder sind moderne Ikonen geworden. Hier ein kleines Video anlässlich einer Ausstellung im Jeu de Paume in Paris. Übrigens: Der im Film erwähnte Komponist war natürlich Hanns Eisler :-)!

Videosonntag: Nachrichtensendung über den Anstieg des GAS

Die Fotokina rückt näher, und alle Kamerahersteller präsentieren ihre neuesten Entwicklungen. Immer besser, innovativer, immer teurer werden die Fotoapparate (um diesen etwas aus der Zeit gefallenen Ausdruck zu verwenden). Kennen Sie die Diskussion: „Ist die Zukunft spiegellos“?; „Geht noch was ohne Fotodrohne“?

Das kann leicht zum GAS (Gear Acqusition Syndrom) führen: Manche und mancher braucht sofort ganz dringend die neueste Kamera, sonst droht der Kollaps. Dazu folgende Nachrichtensendung ;-):

Videosonntag: Unterwegs mit Snapseed Fotos bearbeiten

Lange habe ich mich ja gegen „social media“ accounts bezahlt. Irgendwie trägt man ja nicht gerne seine Daten zu Markte. Aber irgendwann habe ich dann fgestgestellt, dass Instagram schon eine tolle Sache ist, wenn man fotografiert und  Anregungen bei anderen Fotografinnen und Fotografen sucht.

Womit sich die Frage der mobilen Bildbearbeitung gestellt hat. Heute ist Snapseed meine bevorzugte schnelle Bearbeitungsapp am Smartphone und am Tablet. Werbefrei, kostenlos und intuitiv. Hier ein paar Tipps. Ach ja – Snapssed gibts für alle mobilen Plattformen!