Von John Heartfield lernen…

… heißt entlarven lernen“, könnte man ein berüchtigtes Zitat abwandeln.

Ich habe auf diesem Blog zu wiederholten Malen auf das Erbe John Heartfields (1891-1968) hingewiesen. Seine Fotomontagen und Collagen waren scharfe Waffen in den Händen der deutschen Arbeiterbewegung.

Die „Zuspitzung der Bilder“, das Zusammenbringen widersprüchlicher grafischer Aussagen auf einem Bild schafft oft mehr Transparenz als der klügste Leitartikel. In diesem Sinne hier eine kleine Fotomontage (und im Anhang eine kleine Erklärung für die Besucherinnen und Besucher dieses Blogs, die nicht mit der österreichischen Innenpolitik vertraut sind.

Am 13. Mai 2020 hatte Bundeskanzler Sebastian Kurz dem Kleinen Walsertal einen Besuch abgestattet. Zu diesem Zeitpunkt herrschte auf Grund eines Regierungsbeschlussses ein Mund-Nasen-Schutz-Zwang (MNS-Zwang). In einer Pressekonferenz hatte Kurz‘ Parteifreund, Innenminister Karl Nehammer, diejenigen, die keinen MNS trügen, als „Lebensgefährder“ bezeichnet. Im Kleinen Walsertal nahm der Bundeskanzler unmaskiert ein Bad in einer weitgehend unmaskierten Menge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*