In meinem letzten Sonntagsbeitrag spielt Michael Kamber indirekt eine prominente Rolle. Ein Kriegsfotograf, der in einem der ärmsten Stadtteile von New York ein Fotoprojekt aufzieht? Welch interessante Geschichte mag da dahinter stecken? Vielleicht gibt das folgende Video anlässlich einer Ausstellung von Kamber und Louie Palu ein paar Antworten …

Ein Kommentar zu „Videosonntag: Kriegsfotografen Michael Kamber und Louie Palu“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.