Paris, zwei Arrondissements nach den Attentaten vom 13. 11. 2015

Einer meiner Links führt zum französischen Fotomagazin polka. In Nummer 33 der Zeitschrift findet sich unter anderem eine sehr berührende Fotoreportage darüber, wie die Bewohner des 10. und 11. Arrondissements von Paris mit den Folgen der Attentate vom 13. November vergangenen Jahres umgehen.

Bildschirmfoto_2016-05-27_23-18-14Meiner Meinung nach ist der Artikel ein Musterbeispiel für gelungenen Fotojournalismus. Weder ist der Text eine bloße Beschreibung der Bilder, noch sind die Fotos „Fußnoten“ zum Text.

In der gleichen Ausgabe von polka zeigt eine andere Reportage die Militarisierung der Hauptstadt unter dem Ausnahmezustand und den Alltag der 10.000 Soldaten, die in Paris zusammengezogen wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*