Späte Entdeckung

Photographieren, also mehr als dann und wann einen Schnappschuss mit einer Kompaktkamera aufzunehmen, ist für mich ein „junges“ Hobby, eine späte Entdeckung.

 

hausdurchgang mit radfahrerin
Hausdurchgang zur Mariahilfer Straße, 1070

Begonnen hat es vermutlich so richtig im August 2015 mit der Lee Miller Ausstellung in der Wiener Albertina. Ungefähr ein Jahr vorher habe ich zum ersten mal eine „bessere“ Kamera gekauft als eine kleine Kompaktkamera, wie ich sie vorher besessen hatte:  Eine Olympus Pen E-PM1. Damit sind mir einige wirklich gute Fotos gelungen (zumindest für meinen Geschmack), und ich habe mich ein bisschen mit „Theorie“ beschäftigt – hier ein Handbuch über die Olympus-Pen-Serie, da ein Reclambändchen über Photographie.

Aber der Kick kam dann wirklich mit der Miller-Ausstellung in der Albertina. Für mich war das ein Aha-Erlebnis. Und dann ging’s flott: Besuche in der Westlicht-Galerie in Wien, und – typisch Buchhändler – der Erwerb vieler, vieler Bücher 😉

Über meinen google+-account teile ich manchmal Fotos und über eine Galerie auf fotografie.at.

Und jetzt gibt es diesen Blog. Nicht nur für Fotos, sondern auch, um ein paar Überlegungen zum Thema Photographie zu diskutieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*