Videosonntag: Jindřich Štreit

Herummeckern ist bekanntlich leicht. Im Zusammenhang mit der Robert-Vano-Ausstellung in Wien habe ich bekrittelt, dass wir leider viel zuwenig Augenmerk auf unsere östlichen Nachbarländer legen, wenn es um Fotografie geht. Heute wäre ich fast der Versuchung erlegen, ein Video über einen englischen Fotografen online zu stellen, und dann habe ich mir gesagt: He, das ist ganz schön inkonsequent! Zuerst kritisieren, und dann zurück zur Tagesordnung?

Also habe ich ein bisschen herumrecherchiert und widme den Videosonntag einem der Meister der tschechischen Dokumentarfotografie, dem 1946 geborenen Jindřich Štreit. Er gilt als Chronist des tschechischen Dorflebens. Seine despektierlichen Porträts von Politikern trugen ihm unter dem stalinistischen Regime Haft und Berufsverbot ein. Aber: schaut selbst!

Der irische Osteraufstand 1916 und die Fotografie

Für die Erinnerungskultur sind Gedenktage, die an bewegliche Feste gebunden sind immer etwas problematisch. Das gilt beispielsweise für den irischen Osteraufstand von 1916.

Das GPO (General Post Office), Sitz der Republikanischen Regierung während des Aufstandes, nach dem britischen Bombardement von der Küste her

Vom Datum her fand der Aufstand der irischen Republikaner und Sozialisten zwischen dem 24. und 30. April 1916 statt. Brennpunkt der Ereignisse war Dublin, eine der Hochburgen der republikanischen Bewegung. Von der Legendenbildung hier spielt gerade das Datum Ostern aber eine große Rolle.

„Der irische Osteraufstand 1916 und die Fotografie“ weiterlesen

Paris-Photo/aperture foundation Photobooks Award für Mathieu Asselins Monsanto-Dokumentation

Ich habe auf complexityinaframe bereits einige Male über die Fotoausstellung „Paris Photo“ berichtet. Bisher bin ich aber nicht auf die alljährliche Verleihung der Fotobuch-Preise eingegangen. 2017 wurde der erste Preis für das Fotobuch “Monsanto: A photographic investigation” von Mathieu Asselin, erschienen im Kettler Verlag, vergeben.

Über fünf Jahre hat der venezolanisch- französische Fotograf an dieser Dokumentation gearbeitet. Er hat unter anderem in den USA und in Vietnam Fotos gemacht. Entstanden ist eine investigative Fotodokumentation über einen der umstrittensten Konzerne der Welt, der wegen einer Reihe von Skandalen immer wieder in der internationalen Presse Schlagzeilen gemacht hat. Bei uns denken die meisten Menschen im Zusammenhang mit Monsanto an genmanipuliertes Saatgut oder, allgemeiner, an den Versuch, Patente auf Pflanzen durchzusetzen. Monsanto war aber in eine ganze Reihe anderer Skandaln verwickelt. Dioxin in der Kühlflüssigkeit PCB gehören ebenso zur Konzerngeschichte wie die Herstellung des berüchtigten Entlaubungsgiftes Agent Orange, das von der amerikanischen Armee im Vietnamkrieg eingesetzt wurde. „Paris-Photo/aperture foundation Photobooks Award für Mathieu Asselins Monsanto-Dokumentation“ weiterlesen