Videosonntag: Wie man über Fotobücher sprechen könnte

Das folgende Video ist zwar vier Jahre alt – von der Idee her ist es aber höchst gegenwärtig und inspirierend.

Im Rahmen der „Internationalen Fotoszene“ Köln sprachen fünf Fotografen, Fotobuchsammler, Verleger, Buchhändler über ein ausgewähltes Fotobuch:

Thema ist David Magnussons „Purity“, ein Buch, das sich mit den „Reinheitsparties“ in bestimmten Teilen der USA auseinandersetzt, bei denen Töchter ihren Vätern sexuelle Enthaltsamkeit bis zur Verehelichung geloben und Väter wiederum schwören, die Keuschheit ihrer Töchter zu beschützen.

Ich finde es ausgesprochen anregend, wie hier eine kontroversielle Debatte auf hohem und trotzdem unterhaltsamen Niveau geführt werden kann. Auch wenn das Buch nicht neu ist – mir geht es hier weniger um das konkrete Buch, sondern eher um die Art, wie hier diskutiert wird. Zur Nachahmung sehr empfohlen!