„Strangers in the Light“ von Catherine Balet

Das Projekt „Strangers in the light“ wurde von einem kurzen Moment im Leben der Fotografin Catherine Balet inspiriert: eines Abends sah sie ein junges Pärchen, das im Mondlicht mit Handys Selfies von sich machte. Daraus entstanden die folgenden Fotos, deren Besonderheit die Beleuchtung mit Mitteln des 21. Jahrhunderts ist. Von Komposition und Bildaufbau spielt Balet mit Traditionen und Konventionen – die Ähnlichkeit mit Gemälden großer Meister ist durchaus gewollt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*