Gefälschte Daguerrotypien im Umlauf

Leider gehören weder ich noch die meisten Leserinnen und Leser von complexityinaframe zu den Sammlern von originalen Daguerrotypien. Nicht, weil sie uns nicht gefallen, sondern vielmehr, weil wir sie uns nicht leisten können.

Trotzdem sei hier die Warnung des amerikanischen Fotosammlers Michael Mattis weitergegeben: Zur Zeit kursieren gehäuft gefälschte, genauer: falsch zugeordnete, Daguerrotypien auf dem Sammlermarkt. Die Platten sind echt, aber die Etiketten und Signaturen, in erster Linie von Gustave Le Gray, Louis-Auguste Bisson, Th. Jacobi  und sogar Louis Daguerre, sind Fälschungen. Abbildungen der Fälschungen kann kam hier sehen. Auch Bildelemente sind verfälscht, mitunter sind auch Etiketten mit der Aufschrift „Académie des sciences“ auf der Rückseite zu finden. Jede der verfälschten Daguerrotypien ist zumindest einmal, oft doppelt signiert, einige enthalten auch Prägungen.

Die Spuren führen zu Verkäufern in Hamburg oder Berlin, die (unter polnischen Namen) die Bilder auf ebay verkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*