Ausstellungsbericht: Vienna Photo Book Festival

In der alten Ankerbrotfabrik in Wien-Favoriten fand dieses Wochenende (11./12. Juni 2016) das Vienna Photo Book Festival statt.

Wer einen Überblick über die beeindruckende Vielfalt der Independent-Fotobuchverlage erhalten wollte, kam voll auf seine Rechnung. Vorträge und Diskussionen flankierten die Schau, unter anderem mit dem taiwanesischen Magnum-Fotografen Chien-Chi Chang oder der Fotografin Carolyn Drake (ebenfalls Magnum).

Zu sehen und kaufen gab es genug – mit Rücksicht auf den schmalen Geldbeutel war es aber empfehlenswert, in den Wühlkisten der Verlage zu stöbern und dann einfach mit Tunnelblick zu flüchten. Ich erstand so etwa um unglaubliche 5,– den Band „Photojournalismus“ aus der Internationalen Bibliothek der Fotografie“ von OrellFüssli.

Über ein sehr interessantes Gespräch mit dem Chef des japanischen Shashasha-Verlages über die Entwicklung der Sozialfotografie in Japan seit den 70er Jahren werde ich in einem späteren Blogeintrag berichten.

Im folgenden ein paar Impressionen von der Buchausstellung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*