Die „Photo London“ beginnt

Vom 17. bis 20. Mai findet im Somerset House die internationale Foto Messe “Photo London” statt. 101 Galerien aus 18 Ländern werden ihre Exponate präsentieren.

Somerset House – Schauplatz der Photo London

Erstmals haben Galerien speziell für dieses Event Projekte ausgearbeitet: Olivier Casting und die School Gallery (Paris) stellen eine Installation zum Jahr 1968 vor, Hans P. Kraus aus New York beschäftigt sich mit dem Erbe von Henry Fox Talbot, aber natürlich wird es wieder ausgiebig Gelegenheiten geben, die zeitgenössische Fotografie kennen zu lernen.

Wie bereits im vergangenen Jahr wird in einer eigenen Abteilung “DISCOVERY” jungen und bisher kaum bekannten Fotografinnen und Fotografen ein Forum geboten. Erfreulicherweise sind hier auch Galerien aus Maxiko, Japan und China vertreten.

Im Rahmen des “Public Program” präsentiert der kanadische Fotograf Edward Burtynsky sein seit fünf Jahren verfolgte Projekt “Anthropozän”, das die Wechselwirkung zwischen Mensch und Natur facettenreich darstellt.

Das ICP (International Center of Photography) und die Photo London zeigen in diesem Jahr auch eine neue, überarbeitete Version der Installation “Unwavering Vision” von Alan Govenar, Jean-Michel Sanchez und Julien Roger. Über 5.000 Fotos aus der Sammlung des ICP werden zu einer Gesamtschau der Entwicklung der menschlichen Gesellschaft zusammengefügt.

Mehr zur Photo London im Lauf der kommenden Woche.

Photo London
17. bis 20. Mai 2018
Somerset House
Strand, London WC2R 1LA

www.photolondon.org