Paris-Photo/aperture foundation Photobooks Award für Mathieu Asselins Monsanto-Dokumentation

Ich habe auf complexityinaframe bereits einige Male über die Fotoausstellung „Paris Photo“ berichtet. Bisher bin ich aber nicht auf die alljährliche Verleihung der Fotobuch-Preise eingegangen. 2017 wurde der erste Preis für das Fotobuch “Monsanto: A photographic investigation” von Mathieu Asselin, erschienen im Kettler Verlag, vergeben.

Über fünf Jahre hat der venezolanisch- französische Fotograf an dieser Dokumentation gearbeitet. Er hat unter anderem in den USA und in Vietnam Fotos gemacht. Entstanden ist eine investigative Fotodokumentation über einen der umstrittensten Konzerne der Welt, der wegen einer Reihe von Skandalen immer wieder in der internationalen Presse Schlagzeilen gemacht hat. Bei uns denken die meisten Menschen im Zusammenhang mit Monsanto an genmanipuliertes Saatgut oder, allgemeiner, an den Versuch, Patente auf Pflanzen durchzusetzen. Monsanto war aber in eine ganze Reihe anderer Skandaln verwickelt. Dioxin in der Kühlflüssigkeit PCB gehören ebenso zur Konzerngeschichte wie die Herstellung des berüchtigten Entlaubungsgiftes Agent Orange, das von der amerikanischen Armee im Vietnamkrieg eingesetzt wurde. „Paris-Photo/aperture foundation Photobooks Award für Mathieu Asselins Monsanto-Dokumentation“ weiterlesen